Mein Lebenslauf (in Kürze) und etwas zu meinem Schaffen


kanale grande
kanale grande

Franz Ott

*15.10.1953

 

 

VITA:

*1953 in Koblenz (in christlicher Manier erzogen)

1972 Abschluss der Lehre zum Schriftsetzer / 1972-75 FOS-Gestaltung in Essen

1975-80 Studium des Grafik-Design an der FH-Dortmund

1980 Examen / Gestaltung eines Jahreskalenders mit Gedichten gegen den Krieg / Illustration

seit 1980 als freier Künstler (mit all seinen Abwegen) sowie Grafiker und VHS-Dozent tätig,

Stationen in Recklinghausen, Castrop-Rauxel

Mitglied des BBK Rhein-Ruhr

Veröffentlichungen, Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen:

Art-Klinik, ART_aud-Projekt, Work in prozess, Kultur-Poor ...!

Seit 2010 Mitglied der Kulturmeile Nord (Dortmund)

Atelier "kunstdomäne"


 

Neben der Malerei, dem suchen und Darstellen  meiner Wahrheit,

versuche ich auch weiterhin meine handwerklichen Fähigkeiten zu pflegen,      

in dem ich Möbel, und Holzspielzeug neu gestalte und erfinde!

 

"Ich bin ein Teil des Ganzen _ und meine Kunst ist ein Teil von mir!"

 

Also ist mein Umfeld - die Zeit, der Ort - natürlich in meinen Werken wieder zu finden.

Im Surrealismus, dem "phantstischen Realismus", aber auch bei den "Alten Meistern"  finde ich Vorbilder für mein Schaffen.

Sie haben mich auf all meinen Wegen und Abwegen begleitet  und mir in all der langen Zeit zu meiner eigenen Ausdrucksweise verholfen. Viele Köche verderben nicht immer die Suppe, sondern verhelfen zu ganz neuen und unterschiedlichen Ausdrucksweisen.

Inhaltlich sind meine Arbeiten allerdings von meinem alltäglichen Leben gepägt.

So sind mein Wohn- und Arbeitsumfeld, z.Z. der "Dortmunder Norden" und sein multikulturelles Leben, meine berufliche Situation, aber auch die Hoffnungen und Nöte unserer Erde, ausschlaggebend für die Inhalte meiner Arbeiten.

Meiner Meinung nach hat die Kunst die Aufgabe sich aktiv an unserem gesellschaftlichen Leben zu beteiligen!

Durch den Blick von "aussen", (der Beobachter), eigene Sichtweisen, die durch Theorien vieler meiner Vorgänger und vieler "weiser" Menschen geprägt wurden, dem Betrachter meiner Werke auch neue Ideen zu geben, Ihn aus dem alltags Trott heraus zu geleiten  und so die Möglichkeit zu eröffnen den alltag mit neuen Augen zu betrachten und zu reflektieren.

 

Ich biete ausserdem auch Landschafts- und Portaitmalerei an, wobei ich mich in der Regel nach den Wünschen des Kunden richte.

Illustrationen zu Büchern, CD's und anderen Möglichkeiten sind auch in meinem Angebot.

Acryl auf Leinwand
Meine Kathedrale

Dies ist der Eingangsbereich zu unserem Atelierhaus "Die Kunstdomäne"

Schillerstr.43a

ich bin auch zufinden,

unter:  www:/ rhein-ruhr-tour.de

Zensur im Quarttiersbüro Stadt wollte B
HTML Dokument 268.5 KB

Das neueste in arbeit!!

Also hier mal wieder ein bild in arbeit!!

Es ist ein Alter Meister, nach dem ich hier male- Lukas Cranach - ! Dieses Werk wurde schon von vielen zeitgenössischen Künstlern ver/bearbeitet.

"Judith und der Kopf des Holofernes"! Symbol der Befreiung!

Eine erweiterte Form des Portraits!!

Hier ist nach dem Wunsch eines Kunden eine erweiterte Form des Familien-Portraits zu sehen, bei der ich meine Eigenart des malens beibehalten durfte!

noch ein neues

schatzmeister des BVB
schatzmeister des BVB

Auch so kann es aussehen, wenn ich mich mit der Geschichte eines Menschen beschäftige

Der Stand auf dem Kunstmarkt im Westpark in Dortmund 2012!!

Zum NSU-Prozess

Zum aktuellen Stand des sogenannten

"NSU-Prozesses", musste ich etwas machen!

Das Pressefoto der Angeklagten mit ihren Verteidigern zeigt und sagt eigentlich alles!!

Sauber gestriegelte, stolz auf ihre Arbeit, und unterwürfige "Herrenmenschen"!,

die den Tod vertreten!

10 Kreuze für 10 Leichen!!

Ein Bagger für die Erinnerung!

So weit , so gut!
So weit , so gut!

Dies ist so ziemlich das Ende. Titel

"Ich bin ein Dortmunder!"